Fränkisch und familienfreundlich

Am Ortsrand von Roßtal steht dieses Einfamilienhaus mit einem herrlichen Garten. Die überdachte Terrasse mit ausgiebigem Essbereich lädt ein, Zeit in der Natur zu verbringen. Das Gebäude und der Blick über das westlich gelegene Tal macht die Lage sehr lebenswert.
  • Flächeneffizientes Bauen

Evangelisches Haus für Kinder Am Hasnbuckl

Die Kinderkrippe befindet sich im südöstlichen Gemeindebereich von Schwaig. Das Grundstück steigt nach Osten hin stark an. Dort schließt der mit Nadelbäumen bewaldete Friedhof an, sowie der bestehende Kindergarten.
  • Flächeneffizientes Bauen
  • Nutzungskonzepte
  • Raumklima
  • Schallschutz

Kinderkrippe mit vier Gruppen in Erlangen

Das vorgefundene Geländeniveau musste zunächst zwei Meter aufgefüllt werden um das Gebäude über dem angenommenen Wasserstand eines Jahrhunderthochwassers bauen zu können.
  • Energieeffizientes Bauen
  • Flächeneffizientes Bauen
  • kostengünstiges Bauen
  • Nachhaltiges Bauen
  • Raumklima
  • Schallschutz
  • Statik

Einfamilienhaus in Ortsrandlage

Das Einfamilienhaus liegt in Ortsrandlage in Kalchreuth direkt an einem nach Norden abfallenden Hang. Die Erschließung erfolgt über eine schmale Stichstraße nach Südosten. Ortstypische Bauweise ist hier ein Satteldach.
  • Flächeneffizientes Bauen
  • kostengünstiges Bauen
  • Nutzungskonzepte
  • Ökologisches Bauen
  • Raumklima
  • Schallschutz
  • Wärmeschutz

Ev. Kindertagesstätte St. Martin

Die Ev. Luth. Kirchengemeinde Schwabach St. Martin ersetzte 2010 ein baufälliges Gebäude des Kindergartens von St. Martin mit einem Neubau. Neben der historischen Dreieinigkeitskirche am Rand der Schwabacher Innenstadt entstand ein L-förmiger Neubau mit mehr als 700 m² Fläche.

Mehrfamilienhaus “Am Wolfsgarten“

In zentraler Lage in Fürth und unmittelbar an den Park des benachbarten Stiftungsaltenheims angrenzend errichtete die Wohnfürth GmbH ein Mehrfamilienhaus mit hohem Komfort. Über ein attraktives Treppenhaus mit einer roter Putzfassade und einer großflächigen Glasfront, dann über Laubengänge wurden die 13 Wohnungen erschlossen. Das Gebäude wurde nach KFW 70 (nach EnEV 2009) Richtlinien erstellt und mit einer dezentralen Lüftungsanlage ausgestattet. Anthrazitfarbene Schiebeläden sorgen für Verdunklungsmöglichkeit und im Zusammenspiel mit roten Putzoberflächen für eine lebhafte Fassade.
KfW-70 abonnieren