Wände aus Kalksandstein überzeugen durch Solidität und Wertbeständigkeit, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität sowie schnell ausgeführte, schlanke Wandkonstruktionen. Als hoch belastbare Außenwand sind sie nicht nur in vereinfachten Verfahren planbar, sondern auch ein idealer Befestigungsgrund für alle Arten der architektonisch prägenden Fassade. Zusätzlich ermöglicht der weiße Wandbaustoff von KS-ORIGINAL vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Innenbereich.


Außenwände aus Kalksandstein

© BV KSI

Einschalige Außenwand mit WDV-System

Wandkonstruktion mit außenliegender Wärmedämmung und Außenputz.
© BV KSI

Einschalige Außenwand mit hinterlüfteter Fassade

Tragfähige Wandkonstruktion zur sicheren Verankerung von Fassadenverkleidungen.
© BV KSI

Zweischalige Außenwand mit Verblendmauerwerk

Wandkonstruktion mit tragender Innenschale und nicht tragender Außenschale.


Tragende und nicht tragende Wände

Tragende Innenwand

Tragende Innenwände dienen in erster Linie dem Raumabschluss, der Unterteilung in Räume, und dem Abtrag von Lasten. Zugleich erfüllen sie weitere, sicherheitsrelevante Funktionen.
© Henning Koepke | Architektur: nbundm* Architekten

Nicht tragende Innenwand

Nicht tragende KS-Innenwände sind auch mit Wanddicken unter 115 mm zulässig. Ihre Anschlüsse müssen so ausgebildet sein, dass sie die Anforderungen nach DIN 4103-1 erfüllen.
© KS-Bayern e.V.

Nicht tragende Außenwand

Ausfachungswände, als besondere Außenwandkonstruktion, nehmen keine Lasten aus angrenzenden Bauteilen auf. Ein statischer Nachweis ist mit Kalksandstein meist nicht nötig.

Anwendungsbereiche

KS-Sichtmauerwerk

Ein anspruchsvolles Sichtmauerwerk ist heute mehr denn je der architektonische Ausdruck repräsentativer, persönlicher Lebensart der Bewohner.
© Thomas Popinger

Keller und Kellerwände

Kalksandsteinwände sind aufgrund ihrer hohen Tragfähigkeit, der maximalen Robustheit sowie exzellenten Wirtschaftlichkeit hervorragend als Kelleraußenwand oder Kellerinnenwand geeignet.

Freistehende Wände

Als gestalterisches Element im Raum, für Einfriedungen wie Gartenmauern oder als Brüstung: An freistehende Wände existieren besondere Anforderungen.

EPS-Recycling im geschlossenen Kreislauf

Recycling von EPS WDVS mit CreaSolve Prozess von Frauenhofer

Am 16.06.2021 ist die Pilotanlage für eine nachhaltige Styroporaufbereitung zur vollständigen Wiederverwertung in den Niederlanden an den Start gegangen. 

Video: > 2,35min. - Recycling von EPS-Wärmedämmverbundsystem entwickelt vom Frauenhofer Institut.
CreaSolve -Verfahren bedeutet > Das so zurückgewonnene Re-Granulat kann komplett als vollwertiger Rohstoff wieder für die Produktion von neuem Styropor eingesetzt werden. Für Dämmstoffalternativen wie Mineralwolle oder gar Holzwolle ist ein derartiges Konzept in dieser Form heute noch nicht erkennbar (bisher ausschließlich Deponie oder thermische Verwertung).

Weitere Informationen

KS*-Funktionswand - Vorteile der funktionsgetrennten Bauweise

Diese Broschüre ist eine Entscheidungshilfe für den Bauherrn, hier wird ersichtlich welche Vorteile eine funktionsgetrennte Bauweise (KS+WDVS) mit sich bringt. Stand: 09.2019.
© Thomas Popinger

Bauherren

Wir begleiten Sie mit innovativen Baulösungen für ein energieeffizientes Bauen.

Außenwandkonstruktionen für den Geschoßwohnungsbau

Vergleich verschiedener Mauersteinvarianten in den Bereichen Bauphysik und Systempreisen. Stand: 03.2019