Gesundes Wohnen

Neben seinen ästhetischen Stärken punktet Kalksandstein als ökologischer Baustoff mit vielen Vorteilen. Besseres Raumklima, Schallschutz und Brandschutz sind nur drei Beispiele.

Der natürliche Wandbaustoff Kalksandsandstein besteht aus Kalk, Sand und Wasser und wird ausschließlich regional hergestellt.

Kalk, Sand, Wasser – natürliche Rohstoffe, schadstofffrei: Mit KS* entstehen wohngesunde Räume.

Keine Kompromisse: Rund 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen und in dieser Zeit wollen wir uns beschützt und sicher fühlen. Deshalb gilt für die Baustoffwahl: Schadstofffreien, soliden und bewährten Materialien ist der Vorzug zu geben – für ein natürliches, gesundes Wohnen. Bei den Wänden lässt sich diese Vorgabe leicht umsetzen: Mauerwerk aus Kalksandstein erfüllt all diese Kriterien – natürliche Rohstoffe, ohne Zusätze, massiv und solide. Kalksandstein trägt zu einem gesunden Raumklima bei und schafft wohngesunden Lebensraum.

Mit Kalksandstein schadstofffrei bauen

Die Rezeptur aus Kalk, Sand und Wasser bewährt sich seit mehr als 125 Jahren: Schadstofffrei, ohne chemische Zusatz- oder Füllstoffe oder gar allergieauslösenden Substanzen. Dadurch sind nicht nur umweltschädliche Stoffe und Emissionen während der Herstellung ausgeschlossen, sondern auch bei der Verarbeitung und dem Einsatz im Wohn- und Arbeitsraum. Dieser Faktor wird heute immer wichtiger: Da durch die EnEV luftdichter gebaut wird und die Luftwechselraten sinken, würden Schadstoffe länger im Raum bleiben. Umso wichtiger ist es, schadstofffreie Materialien einzusetzen – erst recht, wenn sie mit so viel Fläche wie bei Mauerwerk verbaut werden.

Gesundes Raumklima

Zum Wohlfühlen gehört mehr als Schadstofffreiheit: Zum Beispiel gutes Raumklima mit angenehmen Temperaturen, optimaler Luftfeuchtigkeit sowie möglichst kein Zug. Die Qualität der Raumluft schwankt im Laufe des Tages – je nach Nutzung, Wetter und Heizverhalten. Gerade die Feuchtekonzentration ändert sich ständig. Wände aus Kalksandstein sorgen durch ihre diffusionsoffene Struktur dafür, dass diese Schwankungen kaum zu spüren sind: Sie nehmen überschüssige Luftfeuchtigkeit auf und geben sie als Klimapuffer erst wieder an den Raum ab, wenn die Feuchtigkeit der Luft niedrig ist. So bleibt die Raumluftfeuchte automatisch in angenehmen Grenzen. Ebenso trägt die natürliche Wärmespeicherfähigkeit des Kalksandsteins zu behaglichen Räumen bei. Die Wand entzieht der Raumluft überschüssige Wärme und gibt sie bei zurückgehenden Temperaturen wieder ab. Durch dieses Wechselspiel herrschen stets ausgeglichene Temperaturen im Inneren. Erfahren Sie mehr über sommerlichen Wärmeschutz.

Ruhig wohnen

Lärm zählt mittlerweile zu den größten Stressfaktoren überhaupt! Der Schutz vor Lärm, ob nun von der Straße oder aus der Nachbarwohnung, braucht vor allem baulichen Schallschutz durch Masse. Leichte Wände setzen dem Schall kaum etwas entgegen. Durch seine hohe Rohdichte stoppt Kalksandstein selbst mit schlanken Wänden wirksam den Krach. Ganz nebenbei sind Kalksandstein-Wände ein Sicherheitsfaktor: In punkto Brandschutz übertrifft kein Wandbildner diesen Baustoff. Als nicht brennbares Material gehören sie der höchsten europäischen Brandschutzklasse A1 an und eigenen sich so auch als Brandschutzwände.