Passivhaus Mayerhöfer

Das Passivhaus im Oberpfälzischen Parsberg hat alles, was ein Passivhaus ausmacht, eine Gebäudehülle mit U-Werten von unter 0,15 W/m², Passivhausfenster und Türen und entsprechende Anlagentechnik mit kontrollierter Lüftung, Erdreichwärmetauscher und Wärmerückgewinnung. 
  • Energieeffizientes Bauen
  • Nachhaltiges Bauen
  • Ökologisches Bauen
  • Raumklima
  • Schallschutz
  • Wärmeschutz

Passivhaus München "Freistehendes Einfamilienhaus"

Das Gebäude zeichnet sich durch einen niedrigen Primärenergieverbrauch aus. Erreicht wurde dies durch die Kombination der etablierten Passivhausgebäudehülle mit einer Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung und der durchgehenden Verwendung sparsamer Haushaltsgeräte beispielsweise Beleuchtung in LED Technik.

Reihenhäuser in München Waldperlach - Passivhausstandard

Vier Niedrigstenergie - Reihenhäuser mit hohem ökologischem und gestalterischen Anspruch, barrierefreie Nutzung. Energiesparende Reihenhäuser mit innovativer Technik und maximaler Verwendung von natürlichen wohngesunden Materialien aus Holz, Kalksandstein, Kork, Granit und Naturfarben. Die Wohngemeinschaften können individuell aufgeteilt werden.

Zweifamilien-Passivhaus

Ein ehemaliges Betriebsgebäude wurde bis zur Kelleroberkante abgerissen und darauf wurde ein neues Passiv-Wohnhaus aus Kalksandstein und 30 cm Wärmedämmung errichtet.

Passivhaus Vogel

Das Passivhaus der Familie Vogel im Nürnberger Ortsteil Fischbach ist ein nicht unterkellertes freistehendes Einfamilienwohnhaus. Neben optimaler Südausrichtung mit flachem Pultdach wurden alle Passivhausregister gezogen.

Passivhaus Britten

Das Wohngebäude besteht aus einem einfachen Baukörper mit asymmetrischer Dachneigung (38° im Süden und 22° im Norden), dessen Südseite von großflächigen Fensterflächen dominiert wird, die im Winter die Sonne einfangen. Die Bodenplatte des voll unterkellerten, zwei Wohngeschosse umfassenden Gebäudes ist bereits in die thermische Hülle integriert. Somit können die beiden mit Wohnraumfenstern ausgestatteten Räume im Kellergeschoß auch als vollwertige Wohnräume genutzt werden. Im Nordosten greift das separate Garagengebäude das Stilelement der Asymmetrie des Hauptgebäudes bei der Dachneigung auf.
  • Energieeffizientes Bauen
  • Nachhaltiges Bauen
  • Ökologisches Bauen
  • Raumklima
  • Wärmeschutz

Passivhaus mit außergewöhnlicher Architektur

Das Passivhaus der Familie Hödel steht in dörflicher Umgebung im südlichen Landkreis Nürnberger Land.

Passivhaus Mayerhöfer

Das Passivhaus in einem Neubaugebiet im Oberpfälzischen Parsberg hat alles, was ein Passivhaus ausmacht, eine Gebäudehülle mit U-Werten von unter 0,15 W/m², Passivhausfenster und Türen und entsprechende Anlagentechnik mit kontrollierter Lüftung, Erdreichwärmetauscher und Wärmerückgewinnung. Vor allem aber hat es einen kompakten Baukörper ohne Unterkellerung, der für Passivhausbauweise ideal ist.
Passivhaus abonnieren