Neuer Firmensitz der Max Netter GmbH

Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH
Büroneubau Max Netter GmbH © ZD,2018 / Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH

Kalksandstein zeichnet sich durch seine ökologische Unbedenklichkeit aus! > Prokurist: Mario Netter

Objektbeschreibung

Gesund und effizient

Die Firma Netter Bauart aus Obermässing setzt schon seit gut zehn Jahren auf Kalksandstein.
Nicht zuletzt wegen dessen ökologischer Unbedenklichkeit.
Nun hat sich das traditionsreiche Planungs- und Schlüsselfertigbauunternehmen aus dem Landkreis Roth einen großen Traum erfüllt:

Seit Anfang 2016 residiert die Baufirma in einem neuen Gebäude, das dank Kalksandstein und dem teilweise verbauten Wandsystem KS-QUADRO THERM in Sachen Wohngesundheit und Energieeffizienz ein Exempel statuiert.

Biologisch bauen

Besonders beim eigenen Zuhause sollte man selbst bestimmen, womit man sich umgeben möchte.
Dieser baubiologische Aspekt kommt bei der Netter Bauart bei jedem Projekt in der Beratung zum
Tragen. Kalksandstein ist hier oft der Baustoff der Wahl und setzte sich auch bei der Planung des eigenen Headquarters durch – natürlich, ohne Zusätze, massiv und solide. Auch beim Rest der im
Gebäude verwendeten Materialien muss natürlich auf Schadstofffreiheit geachtet werden.

Harmonisch

Intelligente Wände treffen auf modernes Design: Das neue Headquarter der Netter Bauart wurde nach den Gesetzen der Harmonielehre Feng Shui gestaltet und ausgerichtet. Wichtig ist dabei auch die Wahl des Baustoffes.Kalksandstein ist ökologisch unbedenklich und hat unter anderem deshalb bei diesem Bauprojekt Verwendung gefunden.

Energiesparend

Nicht nur die im Gebäude teilweise abgehängten Decken gehören zum Energiekonzept. In den Wänden der Buchhaltung sorgt zum Beispiel das Wandsystem KS-QUADRO THERM für eine ganzjährig angenehme Raumtemperatur. Eine PV-Eigenbedarfs-Anlage auf dem Dach eines Nebengebäudes deckelt zudem den Stromverbrauch. Eine Smart-Efficiency-Steuerung erleichtert das Monitoring des Energieverbrauchs.

Hygroskopisch

Kalksandstein zeichnet sich nicht nur durch seine ökologische Unbedenklichkeit aus. Der Stein bindet Wasser und Feuchtigkeit und gibt sie kontrolliert an den Raum ab. Das ermöglicht ein optimales Klima in den Räumen.

Interview Mario Netter, Geschäftsführer Netter Bauart in Obermässing

Mario Netter weiß: Auch wer langsam wächst, muss expandieren. Anfang 2016 bezog das 48 Mitarbeiter starke Planungs- und Schlüsselfertigbauunternehmen seine neuen Räumlichkeiten amRande von Obermässing im Landkreis Roth. Um Quantität allein ging es dem Prokuristen der Netter Bauart dabei aber nicht. Das Gebäude erfüllt höchste Ansprüche an Energieeffizienz, Schallschutz und Wohngesundheit. Mario Netters Baustoff der Wahl ist Kalksandstein – im Verbund mit dem Wandsystem KS-QUADRO THERM.

Herr Netter, welche Ansprüche hatten Sie an Ihre neue Firmenzentrale?

Mario Netter: Ich wollte vor allem mehr Raum für unsere Kunden und Mitarbeiter schaffen. Die offene Küche, der Lounge-Bereich und die hellen Besprechungsräume lösen diesen Vorsatz ein und vermitteln ein heimeliges Gefühl. Daneben ging es mir um ein energiesparendes Konzept.

Wie sah das aus?

Mario Netter: Für uns ist die Fassadendämmung wichtig. Wir dämmen immer besser als gefordert. Deshalb setzen wir auf Kalksandstein in Kombination mit einem Wärmeverbundsystem, das nur minimale Wärmebrücken zulässt. Ein Wintermantel mit Zipfelmütze sozusagen.

Wie heizen und kühlen Sie?

Mario Netter: Wir installierten eine PV-Anlage auf dem Hallendach neben dem Gebäude, eine Eigenbedarfsanlage, mit der wir den Strom, den wir verbrauchen, selbst erzeugen. Dieses Konzept entstand in Verbindung mit den Klimawänden von KS. Auf diese Weise versuchen wir unseren Energieverbrauch stark nach unten zu bringen. Flankiert wird alles von einer Smart Efficiency-Steuerung mittels digitaler Endgeräte, über die ich beispielsweise die Wärmepumpenleistung einsehen kann. Wir wollen bis zu 70 Prozent des via PV-Anlage erzeugten Stroms nutzen. Von der Wärmedämmung her sind wir fast ein Effizienzhaus 40. Wenn ich die PV-Anlage miteinbeziehe und mir nur die Heiztechnik ansehe, haben wir sogar ein Nullenergiehaus.

Wie zufrieden sind Sie mit KS-QUADRO THERM?

Mario Netter: Eine Wandheizung ist aus physiologischer Sicht stets die beste Variante. Strahlungswärme
geht am effizientesten in die Tiefe. Bislang bin ich überzeugt. Im Winter hatten wir hervorragende Oberflächentemperaturen und wenige Schwankungen. Nun bin ich auf den Kühleffekt im Sommer gespannt. Ich erprobe alles immer erst selbst, bevor ich es an Kunden weiterempfehle.

Welche weiteren positiven Effekte hat Kalksandstein noch?

Mario Netter: Als Baubiologe geht es mir vor allem um die Auswahl wohngesunder Baustoffe. Kalksandstein ist sehr hygroskopisch und ermöglicht ein optimales Innenraumklima. Er nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder an den Raum ab – natürlich nur in Kombination mit dem richtigen Putzaufbau.

Treue halten
Die Netter Bauart setzt generell auf kurze Wege, aber auch auf regionale Partner und Subunternehmer.
Bewährte Partnerschaften halten bei dem Bauexperten schon mal mehrere Jahrzehnte. Einer ihrer Fliesenleger arbeitet bereits seit 25 Jahren für das über 140 Jahre alte Unternehmen.

Details

PLZ, Ort:
91171 Greding
Architekt:

Max Netter Dipl.-Ing (FH)

Bauunternehmer:

Max Netter GmbH, Obermässing

Elektriker:

Fa. Hufmann, 91183 Abenberg

Heizungsbauer:

Fa. Bürkel, 92342 Sulzkirchen

Baubeginn:
Mitte 2015
Fertigstellung:
Oktober 2016
Produkt:

KS-QUADRO E in Verbindung mit KS-QUADRO THERM

Bauweise:

KS-Außenwände mit Wärmedämmverbundsystem (Poratec-Mineralschaumplatte)

Landkreis:
Roth-Hilpoltstein

Rubrizierung

Schlagworte:
Privat
Energiestandards:
KfW-55
Nichtwohnbau:
Büro- und Verwaltungsgebäude
KS-Konstruktion / Systeme / Produkte:
KS-QUADRO THERM