Produktbestellung

+49 911 99585-39

Sie wissen, welche unserer Kalksandsteine Sie für Ihr Bauprojekt nutzen möchten? Hier können Sie unter
+49 911 99585-39 direkt bestellen.

Produktberatung

+49 911 99585-55

Sie haben Fragen zum Einsatz unserer Produkte? Wir machen Bautechnik für Sie begreifbar. Unsere Beratung ist immer persönlich und auf aktuellem Stand der Technik. Rufen Sie uns an! Ihr schneller Draht zur Produktberatung:
+49 911 99585-55

Zapf Daigfuss Vertriebs-GmbH:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 911 99585-39; Fax: +49 911 99585-34
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.11. - 30.11.2019
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 14:00 Uhr

01.12. - 19.12.2019
Mo-Do 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 17:00 Uhr
Fr 07:00 - 12:00 Uhr, 12:30 - 16:00 Uhr

Lieferscheinausgabe: 
Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach

01.11. - 30.11.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 15:00 Uhr

01.12. - 19.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Verladung in den KS-Werken:
KSW Behringersdorf-Breitengüßbach-Feucht-Rangau-Röhrach:

01.11. - 19.12.2019
Mo-Do 06:00 - 17:30 Uhr, Fr 06:00 - 16:00 Uhr

Zapf Kalksandsteinwerk Amberg:

Telefonische Bestellannahme
Tel: +49 9438 9400-0; Fax: +49 9438 9400-40

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Lieferscheinausgabe:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 07:00 - 17:00 Uhr, Fr 07:00 - 14:00 Uhr

Verladung:

01.04. - 18.12.2019
Mo-Do 06:00 - 17:30 Uhr, Fr 06:00 - 16:00 Uhr

Übung der Freiwilligen Feuerwehr Behringersdorf im KS-Werk

18.10.2019

Neben der Übung zur Höhenrettung bietet sich das Werksgelände in Behringersdorf auch für die Übung anderer Rettungsmaßnahmen an.

Dies fand am 29. September 2019 unter der Aufsicht von Marcel Engelhardt, angehende Fachkraft für Arbeitssicherheit, mit 2 unterschiedlichen Fallszenarien statt:

  • bewusstlose Person im Sandtunnel
    Hier hatten die Rettungskräfte der Feuerwehr die Möglichkeit die bewusstlose Person über den Tunnel oder über den Notausstieg zu bergen. Nach kurzer Überlegung entschied man sich für die Bergung über den Notausstieg. Die ca. 45 Minuten lange Bergung verlief ohne Komplikationen.
  • verschüttete Person
    Die Helfer hatten es schwer, die verschüttete Person (zum Glück nur eine Übungsfigur) zu finden. Nach ca. 30 Minuten intensiver Suche konnte die Person aufgefunden und anschließend geborgen werden.

Die Feuerwehrleute danken der Firma Zapfwerke für die Übungsmöglichkeiten und freuen sich schon auf das nächste Mal.

Marcel Engelhardt

 © Zapfwerke GmbH & Co. KG
© Zapfwerke GmbH & Co. KG
 © Zapfwerke GmbH & Co. KG
© Zapfwerke GmbH & Co. KG
 © Zapfwerke GmbH & Co. KG
© Zapfwerke GmbH & Co. KG
 © Zapfwerke GmbH & Co. KG
© Zapfwerke GmbH & Co. KG